3A1D172E-QEMJ-8LNL4-78VJQ-YJ4D6-C2TKV-AMYRJ
 
 

Bookmarks

BloggerDeliciousFacebook ShareGoogle BookmarksTwitter

  Der

Glorreiche Rosenkranz

1. Geheimnis:  ... Jesus, der von den Toten auferstanden ist"


V: Die Frauen erfahren durch die
Engel die frohe Kunde. Petrus und
Johannes laufen zum leeren Grab.
Der Auferstandene begegnet Magdalena, dem Emmaus jungem, den
Aposteln: Er haucht sie an und gibt ihnen als Ostergeschenk die
Vollmacht Sünden zu vergeben.
A: Liebster Jesus, durch Deine Auferstehung ist das heiligste Sakrament
garantiert. "Wer mein Fleisch isst, den werde ich auferwecken am
Jüngsten Tag". Wie der Stein vor dem Grab Dir kein Hindernis war, so
sind Dir auch verschlossene Tabernakel Türen kein Hindernis. Ich
wünsche etwas von der Ehrfurcht und von der Anbetung Mariens und
der Apostel zu besitzen. Du, glorreich Auferstandener, verzeih mir,
wenn ich dem Tabernakel einmal mit halben Glauben gegenübergestanden bin.

V: Wir beten um Glaubensfreude und lebendige Auferstehungshoffnung
A: Wir beten um Innere Heilung.
V: Jesus, erwecke alles in mir zu neuem Leben. Alles, was ich durch die
Sakramente und durch die Gebete schon empfangen haben.
A: Alle Taufgnade, Firm Gnade, jede heilige Kommunion, jeden Segen.
V: Du Herr bist wahrhaft von den Toten auferstanden.
A: Herr, lass alles, was ich im geistlichen Leben empfangen habe wieder
auferstehen und wirksam werden in mir.


2.Geheimnis: Jesus, der in den Himmel aufgefahren ist"

 

 

 

 


V: Nun folgt der Abschied des Herrn von der seligen Jungfrau
und den Aposteln. Nun ist alles vollbracht, der Herr fährt in den
Himmel auf. Er gibt seinen letzten Segen und sein Versprechen den
Tröster zu senden.
A: Liebster Jesus, tröste meine Seele, wenn mein Lebenswerk vergeblich
zu sein scheint mit der Verheißung des ewigen Lohnes. Tritt Du beim
Vater für mich armen Sünder ein. Im heiligsten Altarsakrament bist Du
in unserer Mitte geblieben. So bist Du mir genauso nahe wie den
heiligen Engeln,- welche Freude!
V: Wir beten für unsere V erstorbenen.
A: Wir beten um Innere Heilung.
V: Jesus, Du bist zum Vater heimgekehrt und hast uns die Verkündigung
des Reiches Gottes übertragen.
A: Ich bitte Dich jetzt, dass Du alle meine Schwächen heilst, besonders,
dass ich das Wort Gottes oft nicht mit Kraft und Mut verkündige.
V: Bitte, Jesus, schenk meinen Worten Kraft.
A: Lass die Menschen, die mit mir zu tun haben, zum Guten und
Positiven kommen.

3. Geheimnis: .,Jesus, der uns den Heiligen Geist gesandt hat"


V: Vereint mit Maria erwarten die Apostel den Heiligen Geist.
Es vollzieht sich das Pfingstwunder: Glühende Liebe, die Reinheit
des Herzens, unerschrockener Opfermut wird ihnen eingegossen.
Was mag der Heilige Geist erst in Maria gewirkt haben, die
von Anfang an voll des Geistes war!
A: Liebster Jesus, im Altarsakrament ist Dein heiligstes Herz uns gegenwärtig.
An Deinem Herzen erkenne ich, was der Heilige Geist in den
Seelen wirkt: Die Liebe, die Demut, Seeleneifer, Reinheit, Frömmigkeit,
Hingabe, Opfermut, Sanftmut, Stark Mut, Schweigsamkeit.
Komm Heiliger Geist vom Vater und vom Sohn, komm und erfülle uns.
V: Wir beten um die Gaben und Früchte des Heiligen Geistes für alle
Menschen, besonders für unseren Papst, Bischof und Pfarrer
A: Wir beten um Innere Heilung
V: Jesus, Du hast Deiner Kirche und jedem einzelnen in Taufe und
Firmung Deinen heiligen Geist geschenkt.
A: Lege auf jeden von uns Deine Hand und erfülle uns mit Deinem
Heiligen Geist. Lass uns wieder ganz lebendig und gesundwerden.


4.Geheimnis: "Jesus, der Dich o Jungfrau in den Himmel aufgenommen hat"

 

 

 

 


V: Nun nimmt Jesus Maria mit Leib und Seele zu sich in den Himmel
auf, so wie sie ihn einst in sich auf Erden aufgenommen hat. Welch ein
Staunen über die unermessliche Herrlichkeit des Himmels.

Nun singt sie ihr "Magnifikat" noch mit viel tieferem Verständnis, da sie
jetzt ihre Erwählung zur Mutter Gottes in ihrer ganzen Größe schaut!
A: Liebster Jesus, mit Maria spreche ich das Magnifikat als Dankgebet
für meine Berufung zum wahren Glauben, insbesondere für die Gnade
des Glaubens an das heiligste Altarsakrament. Wie Großes tust Du in
den ungezählten Kommunionen an mir? Lehre mich in Zukunft noch
größeren Nutzen aus diesen Gnaden zu ziehen.
V: Wir beten um unsere Vollendung und um eine gute Sterbestunde.
A: Wir beten um Innere Heilung.
V: Auch ich bin schon im Himmel, immer dann, wenn mein Geist in Beziehung
zu Gott tritt, wenn ich bete. Ich bin schon im Himmel, denn der
Himmel ist in mir, Gottes Geist ist in mir. Ich bin schon im Himmel,
denn mit Dir, Jesus, ist das Himmelreich schon mitten unter uns.
A: Befreie mich, Herr von allen Zukunftsängsten, von allen Schuldgefühlen,
von jedem Gefühl, das Leben falsch gelebt zu haben. Meine
Zukunft liegt in Deinen sicheren Händen.
V: Ab meiner Empfängnis, liegt mein irdisches Leben in Gottes Hand.
A: Gott Du bist immer bei mir. Jesus, ich vertraue auf Dich, heile all
mein Misstrauen.


5.Geheimnis: "Jesus, der Dich o Jungfrau im Himmel gekrönt hat"


V: Nach der Himmelfahrt des Herrn hat der Himmel wohl
kein größeres Fest gefeiert als bei der Erhebung der Mutter
Gottes zur Königin aller Engel und Heiligen, der Apostel, Märtyrer,
Bekenner und Jungfrauen, der Familien. Nun schaut sie in
unendlicher Freude die Herrlichkeit der Heiligsten Dreifaltigkeit, - der
Lohn für ihr unaufhörliches, selbstloses Lieben.
A: Liebster Jesus, ein Mensch kann die Gnade der Kommunion immer
nur für die Zeit der Dauer der heiligen Gestalten haben. Maria und die
Heiligen sie genießen schon die unmittelbare und unausgesetzte

Kommunion. Ob Du, Jesus, mich nun mit Freude oder Trost erfüllst oder
mir diese Geschenke wegen meiner Treulosigkeiten zur Heilung vorenthält,
immer will mit größerem Glauben und innigerer Liebe Dich in der
heiligen Kommunion empfangen bis ich Dich einst in der ewigen
Kommunion erhalten werde.
V: Wir beten für das Zustandekommen des letzten marianischen Dogmas
von Maria als Miterlöserin, Mittlerin und Fürsprecherin, das der Welt
den Frieden bringen wird.
A: Wir beten um Innere Heilung.
V: Maria, Dich hat Gott geehrt, weil Du gehorsam warst und Dein Leben
ganz auf ihn ausgerichtet und ihm vertraut hast.
A: Jesus, auch ich kann im Vertrauen auf Dich mein Leben bewältigen,
mit Deiner Hilfe kann ich Herr werden über alle Zweifel und Schwächen.
V: Ich danke Dir, Herr, Dass Du immer bei mir bist und mir hilfst, dass
mein Leben gelingen kann.
A: Jesus, Du meine einzige Hoffnung, sei Du meine Vollendung.